direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Leitbild der Zentraleinrichtung Moderne Sprachen (ZEMS)

Kolik jazyků mluvíš, tolikrát jsi človĕkem.

Wie viele Sprachen du sprichst, so oft bist du Mensch.
(Tschechisches Sprichwort)

 

Die Zentraleinrichtung Moderne Sprachen (ZEMS) ist das Sprachenzentrum der Technischen Universität Berlin (TU Berlin). Die Lehrveranstaltungen der ZEMS richten sich vor allem an Studierende aller Fakultäten, aber auch an Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der TUB und weitere Interessierte.

 

Fremdspracherwerb ist integraler Teil der Persönlichkeitsbildung und fördert zentrale akademische und interkulturelle Kompetenzen. Sprachkenntnisse ermöglichen den nachhaltigen internationalen akademischen Austausch.

Die Lehrveranstaltungen der ZEMS leisten durch die Vermittlung von Sprach- und interkulturellen Kompetenzen einen entscheidenden Beitrag zur erfolgreichen Umsetzung der Internationalisierungsstrategie der TU Berlin. Durch die inhaltliche Ausrichtung befördern sie direkt die Studierendenmobilität und den Studienerfolg sowie den Erfolg in Praktika im In- und Ausland.

Weitreichende Sprachkompetenzen qualifizieren unsere Absolventen und Absolventinnen darüber hinaus für den globalisierten Arbeitsmarkt.

 

Die Lehrveranstaltungen der ZEMS entwickeln und fördern:

  • allgemeinsprachliche Kenntnisse zur Vorbereitung auf einen studienbezogenen Auslandsaufenthalt bzw. bei ausländischen Studierenden zur Durchführung des Studiums an der TU Berlin,
  • fachsprachliche Kenntnisse in Deutsch, Englisch, Französisch und Spanisch zur Einführung in Fachsprache und Fachkultur ausgewählter Fachrichtungen (u. a. aus Ingenieurwesen, Naturwissenschaften, Architektur und Planungswissenschaften, Ökonomie und Sozialwissenschaften),
  • Sprachkenntnisse für den interdisziplinären Austausch in fächerübergreifenden LV
  • sprachliche Kompetenzen wie z. B. wissenschaftliches Schreiben, mündliche und schriftliche Sprache im Universitäts- und Berufsalltag, mündliches Präsentieren für die Wissenschaftssprachen Deutsch und Englisch.

 

Die ZEMS bietet:

  •  intensive und extensive Unterrichtsformate sowohl während als auch außerhalb der Vorlesungszeit,
  •  Sprachprüfungen für Incomings und Outgoings unserer Universität in Deutsch, Englisch, Spanisch,  Französisch, Italienisch, Portugiesisch und Russisch sowie
  •  einen großen und vielfältigen Medienpool in Bibliothek und Mediothek zum selbständigen  Spracherwerb in 26 Lernsprachen.

 

 Die Orientierung auf sprachliches Handlungsvermögen und Kommunikation ist ein prägend für alle Sprachlehrveranstaltungen an der ZEMS.

Die Lehrveranstaltungen der ZEMS sind an Curricula orientiert, in Modulbeschreibungen definiert und werden mit Prüfungen abgeschlossen. Für Leistungen in den ZEMS-Lehrveranstaltungen werden ECTS-Punkte vergeben. Die Lehrveranstaltungen zeichnen sich aus durch:

  •   konsequente Umsetzung des GER (Gemeinsamer Europäischer Referenzrahmen für Sprachen),
  •   schnelle Progression,
  •   spezifische multimediale Lehrmaterialien unter Einbeziehung von Blended-Learning-Konzepten,
  •   Strategienvermittlung zum selbständigen Spracherwerb,
  •   thematischen Bezug auf die Handlungsfelder Universität und Wissenschaft,
  •   Bezug auf interkulturelle und landeskundliche Gegebenheiten der Zielregion,
  •   Methodenvielfalt,
  •   bewährte Evaluationskultur,
  •   Transparenz in Bezug auf Inhalte, Niveaustufen und Lernziele.

 

Alle Dozenten und Dozentinnen an der ZEMS verfügen neben qualifizierenden Hochschulabschlüssen über Sprachkenntnisse auf muttersprachlichem Niveau sowie umfassende Erfahrungen auf dem Gebiet der Fremdsprachendidaktik.

 

Die ZEMS unterhält zurzeit Kooperationen mit Partneruniversitäten in China, Frankreich, Polen, Russland und Spanien und bietet Austausch zum Spracherwerb und Tandemprojekte mit Studierenden unserer Partneruniversitäten an.

 

Neben der Lehre spielt auch Begleitforschung zum Fremdspracherwerb, Sprachgebrauch und –bedarf an der ZEMS eine wichtige Rolle. Die ZEMS kooperiert hierzu an der TU Berlin u. a. mit den Fachgebieten Deutsch als Fremd- und Fachsprache und Pädagogische Psychologie. Zusätzlich werden eigene Publikationen veröffentlicht.

 

Sprach- und Kulturkenntnisse sind für eine international aufgestellte und sichtbare Universität essentiell – die Sprachlehrveranstaltungen der ZEMS leisten in diesem Feld einen unverzichtbaren Beitrag. Das spezifische Profil der ZEMS besteht in der Fokussierung auf die Kommunikation in Wissenschaft und Technik in verschiedenen Sprachen.

 

 

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe